BeachDM2015 AbschlussTimmendorfer Strand - Die Trophäen der Deutschen Beachhockey-Meisterschaften 2015 gehen beide nach Hamburg. In der Damen-Konkurrenz setzten sich am Ende die „Vossis“ durch, bei den Herren triumphierte die schon 2011 erfolgreiche Westkurve auf Reisen. Einmal mehr zogen die Organisatoren ein durchweg positives Fazit der achten Auflage der nationalen Titelkämpfe rund um die Seebrücke in Timmendorfer Strand.


In einem denkbar spannenden und ausgeglichenen Endspiel der Damen-Konkurrenz entschied letztlich ein abgefälschter Distanzschuss von Bundesliga-Spielerin Silja Lorenzen zum 1:0 die Partie gegen den 2013er Titelträger „Die jungen Chevaux“ zu Gunsten der Lokalrivalinnen von den „Vossis“. Beide Teams waren ungeschlagen ins Finale der 8.Beachhockey-DM eingezogen. Rang drei belegte das Team „Megamix“, das im kleinen Finale die Vorjahressiegerinnen von den „Poldis“ mit 3:0 besiegte.
Bei den Herren war es am Ende ein klareres Ergebnis. Die „Westkurve auf Reisen“, die bereits 2011 erstmals den Titel am Ostseestrand gewinnen konnte, gewann das Endspiel gegen Überraschungsfinalist „Fenikx“ um Hockey-Olympiasieger Philip Witte mit 4:1 und nahm damit den Pokal zum zweiten Mal mit nach Hamburg. Den Bronzerang sicherte sich diesmal das Team Maleco Mavericks“ mit einem 3:1 gegen das Team „Nizza des Nordens“.
Auch bei den individuellen Ehrungen wurden die Siegerteams bedacht. Zwar ging der Preis für die beste Spielerin des Turniers an Alina Fischer vom Team „Megamix“, doch die beste Torhüterin des Wochenendes stand im „Vossis“-Tor und heißt Lisa Artaker. Die Schlussfrau hielt unter anderem mit mehreren starken Paraden den knappen Vorsprung im Finale fest. Bei den Herren hatten zwei Akteure vom neuen Deutschen Meister überzeugt. Torjäger Daniel von Drachenfels, der im Finale einen Hattrick verbuchte, wurde zum besten Spieler, „Westkurve“-Keeper Jan-Philipp Heuer zum besten Schlussmann des Turniers gewählt.
"Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr eine in allen Belangen absolut gelungene Veranstaltung gesehen haben, die nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Spielerinnen und Spieler begeistert hat", konstatierte Organisationschef Jörg Schonhardt von der Deutschen Hockey Agentur. "Wir haben vor allem in puncto Rahmenprogramm, wo unter anderem im Kurpark für die ganze Familie jede Menge Abwechslung geboten wurde , wieder einen großen Schritt nach vorn gemacht und sind überzeugt, dass uns das auch im nächsten Jahr wieder gelingen wird."

Einloggen oder Registrieren, um Kommentare zu schreiben

Suchen

Letzter Kommentar

Besucher- Zahlen

HeuteHeute10645
GesternGestern32084
WocheWoche77066
Monat Monat 10645
GesamtGesamt63973655

Veranstaltungen

Do Dez 02 @09:30 - 10:30AM
Fit und Fun mit Hantel und der Poolnudel
Di Dez 07 @09:30 - 10:30AM
Fit und Fun mit Hantel und der Poolnudel

Letzte Kommentare

  • Schlammschlacht gegen Robert Wagner

    • ChristianeJelatzka 02.05.2018 16:29
      Dass die „One Man Show Partei“ sich vehement für Herrn Wagner ins Zeug legt ist nicht verwunderlich ...

      Weiterlesen...

       
    • Jörn Eckert 27.04.2018 13:08
      Varus Varus! :D

      Weiterlesen...

       
    • Christian Jaletzke 27.04.2018 09:40
      Das Schlimmste für Frau Kara wäre eindeutig das Beste für Timmendorfer Strand. Bleibt zu hoffen, dass ...

      Weiterlesen...